Hygienekonzept

Liebe Kunden,

ab dem 04.05.2020 dürfen wir wieder für Sie öffnen, und wir freuen uns sehr, Sie wieder bei uns begrüßen zu können.

Wir möchten für Sie, und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine größtmögliche Sicherheit gewährleisten. Hygiene war für uns natürlich schon immer wichtig, aber nun haben wir ein erweitertes Konzept erarbeitet und Maßnahmen zum Corona-Infektionsschutz umgesetzt.

Die Landesregierung Niedersachen hat dazu außerdem einige Corona-Hygiene- bestimmungen, Auflagen und Verhaltensregeln aufgestellt, die wir Ihnen hier vorstellen möchten:

  

KONTAKTDATEN

Wir sind dazu verpflichtet Kundenkontaktdaten sowie Zeitpunkt des Betretens/Verlassens des Salons mit deren Einverständnis zu dokumentieren, damit eine etwaige Infektionskette nachvollzogen werden kann. Kunden können NUR bedient werden, wenn sie mit der Dokumentation einverstanden sind. 

 

REDUZIERTE PERSONENZAHL PRO SALON

Da in der Silberstrasse das größte Abel-Team arbeitet, in sehr großzügigen Räumen, werden wir dort wieder “ganz normal” arbeiten, also genau so wie auch vor dem Lockdown (siehe oben “Öffnungszeiten”). In der Silberstrasse gibt es für alle Mitarbeiter und Kunden ausreichend Platz und Ruhe. Im Läuferweg ist dies ein wenig anders. 

Die Räume sind klein und es gibt zwar genügend Platz zwischen einzelnen Bedienplätzen – aber wir wollen auch hier einer größeren Anzahl von Kunden die sich zeitgleich in den Salons aufhalten vermeiden.

Somit können wir freiwillig sicherstellen, dass maximal nur an jedem 2. Platz gearbeitet wird und somit ein sehr großzügiger Abstand zwischen unseren Kunden entstehen wird. Wir denken, dass ist im Interesse unserer Mitarbeiter & Kunden der bestmögliche Schutz.

 

KUNDEN WERDEN NUR EINZELN BEDIENT

Wir bitten um Verständnis, dass wir zunächst alle Kunden nur einzeln bedienen werden. Bitte bringen Sie keine zweite Person mit. Nicht die Freundin oder den Freund, kein Familienmitglied und bitte auch wenn möglich keine kleinen Kinder. Gerade Letzteres ist sicherlich für einige junge Mütter schwierig, aber wir wollen alles versuchen Kontaktmöglichkeiten in den Salons auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Ausnahme sind kleine Babys in Kinderwagen. Diese dürfen gern mitgebracht werden – sollte dies behördlich ebenfalls erlaubt werden.

  

MASKENPFLICHT

Alle unserer Mitarbeiter werden während der Bedienung Schutzmasken für Nase und Mund tragen. Ebenfalls bitten wir unsere Kunden dies zu tun. Wir werden einen KLEINEN VORRAT an Community-Masken für unsere Kunden bereit halten, falls diese ohne eine Maske zu uns kommen. Vorab möchten wir unsere Kunden jedoch herzlich bitten eine EIGENE Maske mitzubringen.

 

VERZICHT AUF HÄNDESCHÜTTELN UND UMARMUNGEN

Mittlerweile schon normaler Alltag, doch für uns dennoch schmerzhaft. Wir fühlen uns sehr vielen Kunden wirklich eng verbunden, weil man sich oftmals schon lange kennt und sich vertrauensvoll ausgetauscht hat. Diese Zuneigung beruht ja sehr oft auch auf Gegenseitigkeit. Da man sich als “Friseur & Kunde” naturgemäß dennoch selten sieht, möchte man dem anderen gern beim wiedersehen “nah” sein und zumindest einmal kurz in den Arm nehmen. Aus nachvollziehbaren Gründen werden wir aber natürlich alle darauf bis auf weiteres weiterhin verzichten müssen. 

 

HÄNDE WASCHEN

Wir bitten alle Kunden nach dem betreten unserer Salons sich als erstes die Hände zu waschen und zu desinfizieren. Vorrichtungen sind eingerichtet. Alle Mitarbeiter werden dies im Laufe des Tages selbstverständlich ebenfalls oft und regelmäßig tun.

 

GARDEROBE

Wir möchten unsere Kunden bitten Ihre Jacken selbst in die Garderobe selbst zu hängen und zum Schluss wieder abzunehmen

 

UMHÄNGE

Die Umhänge werden nach jedem Kunden gewaschen. Da Nachhaltigkeit ein wichtiger Wert für uns ist, werden wir immer wieder nach Umhängen Ausschau halten, die für unsere Dienstleistungen praktikabel sind, die so angenehm wie möglich für Kunden und Mitarbeiter sind – und die auch so umweltschonend wie möglich sind. Sicherlich müssen wir hier in einige Kategorien Kompromisse eingehen. Aber dies ist wie vieles andere auch ein “lebendes Projekt” und wir werden immer wieder nach den bestmöglichen Lösungen suchen.

 

DESINFEKTION 

Alle Arbeitsmaterialien werden nach Gebrauch nicht nur gereinigt, sondern auch desinfiziert. Dies gilt auch für alle Bedienplätze und Ablagen. Für alle Mitarbeiter und Kunden stehen darüber hinaus Desinfektionsspender zur Verfügung.

 

GETRÄNKESERVICE

Wir werden unseren Getränkeservice einschränken. Wir werden zunächst auf die Benutzung von Gläsern verzichten. Hier gilt das gleiche wie bei den Umhängen.