Termine !!!

Meine Großeltern waren Dienstleister. Meine Eltern sind Dienstleister. Es ist toll und erfüllend „Dienst“ am Menschen zu „leisten“. Dienstleistungsberufe unterliegen gewissen Gesellschaftstrends. Dienstleister spüren mit als Erstes, wenn sich Gesellschaften verändern. Und aktuell machen wir einen Trend aus, der uns gelegentlich unsere Freude am arbeiten nimmt und der auch bei allem Verständnis nicht mehr umkommentiert hingenommen werden kann. Teile unserer Gesellschaft werden anscheinend immer beliebiger, unzuverlässiger und egoistischer.

Mittlerweile vergeht kaum mehr ein Tag an dem in jedem unserer Salons Kundentermine einfach nicht eingehalten werden. Es werden Termine gemacht, Stylisten geblockt – und dann kommt aber niemand. Das gab es vor 30 Jahren auch schon, aber da konnte man das pro Monat an einer Hand abzählen. Heute ist das Alltag! Jeder Tag. In jedem Salon. Und ich spreche nicht von Kunden die entweder kurz vorher anrufen und absagen, oder Kunden die nachträglich anrufen und sich entschuldigen. Nein, damit kann man als Dienstleister sehr gut umgehen. Ich spreche von Kunden die einen Termin buchen, einfach nicht kommen und ein paar Tage später anrufen und einfach einen neuen Termin buchen wollen, ohne zu dem zuvor nicht eingehaltenen Termin Stellung zu beziehen. So als ob wir das nicht gemerkt haben. Als ob das völlig egal ist. Es gibt auch Kunden bei denen Telefonnummer oder E-Mail Adressen einfach nicht stimmen. Sind das alles Roboter oder Personen die einen bewusst schädigen wollen?

Ein kurzer Anruf von Kundenseite genügt um die ganze Situation zu 100% zu entkrampfen.

Natürlich wissen wir, dass es nicht nur uns so geht. Alle Kollegen mit denen ich über dieses Thema spreche, machen seit ein paar Jahren die gleichen Erfahrungen. Auch dort ist die Tendenz steigend. Und das ist natürlich ja auch kein friseurexklusives Thema. Die Gastronomie beklagt ebenfalls großzügige Tischreservierungen von Gästen die dann einfach nicht erscheinen. Bei Ärzten wird es ähnlich sein. Wie sollen wir Dienstleister nun mit dieser gesellschaftlichen Entwicklung umgehen? Ignorieren? Das würde jedoch zur Folge haben, dass alle Dienstleistungen deutlich teurer werden müssten um den Verdienstausfall zu kompensieren. Damit würde man also die „ehrlichen Kunden“ bestrafen. Das kann ja nicht im Sinne des Erfinders sein… Oder für Reservierungen einen „Preis X“ vorab kassieren? Oder keine Termine mehr anbieten und generell ohne Termine arbeiten? Alles ja nun wirklich keine gute Idee. Aber wie sollen wir angemessen auf diese steigende Zahl von „Nichterscheinern“ angemessen reagieren? Hat jemand eine Idee? Wir können nur folgendes dazu sagen, sollten Sie einmal einene Termin bei uns nicht einhalten können, bitten wir Sie diesen frühst möglich abzusagen um anderen Kunden die gelegenheit zu geben diesen freigewordenen Termin zu buchen. Wir versuchen in unseren Geschäften immer großzugig Zeit für jeden einzelnen Termin einzutragen, damit keine Unruhe oder Hektik aufkommt. Dies ist IHRE Zeit, sie wird für Sie und Ihre Wünsche und Bedürfnisse freigehalten. Wir danken für Ihr Verständniss.