Erklärung: Pastellcoloration

Was ist eine Pastellcoloration und warum hört man es in letzter Zeit immer öfters? 

Wir greifen dieses Thema auch gerne noch mal kurz für Sie auf, weil wir merken das die Nachfrage diesbezüglich steigt. 

 

Wenn man blondiert, was man meistens machen muss um die Haare auch wirklich hell zu bekommen,

wie z.B. bei einer Balayage, werden die Pigmente nur ‚zerstört‘ um das Haar heller zu bekommen. 

Pigmente werden abgebaut= Haar wird heller.

Das Abbauen der Pigmente geht von Rot zu Orange zu Gelb, das ist ganz normal. Die Haarfarbe wird nun mal aus Gelb/Roten Pigmenten zusammengesetzt. Nicht immer zu Gunsten unserer Kundenwünsche ?

Je heller die Haare beim blondieren werden, desto heller wird das ‚Gelb’ im Haar.

 

Die Pastellcoloration ist alleine für die Nuancierung zuständig. Das heißt es macht aus dem Blond was nach dem heller blondieren übrig bleibt, im besten Fall den Ton den wir haben möchten.

Alles was man dem Haar künstlich zufügt, wäscht sich nach und nach raus. Das hat weniger was mit dem Gloss zu tun und mehr an der Natur der Sache. Die Naturpigmente setzen sich immer etwas mehr durch als die künstlich hinzugefügten.

.

Die Pastellcoloration kann man in den meisten fällen immer wieder auffrischen und somit auch wieder Ihre Haarfarbe.

Wie bei meiner lieben Kundin hier. Hier können Sie gut sehen, wie weit sich das Blond mit einer Pastellcoloration verändern kann. Ihre Naturhaarfarbe aber so bleibt wie sie ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0